Ich kann denken. Ich kann warten. Ich kann fasten.

(Aus Siddhartha von Hermann Hesse)

Kurz vor der Stadt begegnet er der schönen Kurtisane Kamala. Solange es Siddhartha an Geld, Schuhen und Kleidern mangelt, passt er nicht zu ihr. […] Kleider, Schuhe, Geld. Aber sprich, holde Kamala, kannst du mir nicht noch einen kleinen Rat geben?«

»Einen Rat? Warum nicht? Wer wollte nicht gerne einem armen, unwissenden Samana, der von den Schakalen aus dem Walde kommt, einen Rat geben?«
»Liebe Kamala, so rate mir: wohin soll ich gehen, daß ich am raschesten jene drei Dinge finde?«
»Freund, das möchten viele wissen. Du mußt tun, was du gelernt hast, und dir dafür Geld geben lassen und Kleider und Schuhe. Anders kommt ein Armer nicht zu Geld. Was kannst du denn?«
»Ich kann denken. Ich kann warten. Ich kann fasten.«

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.